Kategorien

Pariser Kanal Museum – Erforschen Sie Paris von unterhalb

Pariser Kanal Museum – Erforschen Sie Paris von unterhalb
19.12.2016

Pariser Kanal Museum – Was ist das?

Jeder würde gerne einmal nach Paris reisen. Paris ist die Stadt der Liebe, Gourmetessen und einfach der richtige Ort, sein Leben zu genießen! Aber jedes Märchen hat auch seine dunklen Seiten, die oft unausgesprochen bleiben und sogar angsteinflößend sein können.

Auch Paris hat eine solche Seite, die seine mutigsten Besucher, diejenigen, die nicht abwarten können zum Pariser Kanal Museum zu gehen.

Wie kann ein solch dunkler und unangenehmer Ort, der so schlecht riecht, seinen eigenen besonderen Stand in der Touristenroute haben ?

 

Die Vorstellung, tief in den Untergrund zu klettern, um in endlosen Tunneln spazieren zu gehen, während man unzählbare Abwasserrohre sieht und in der Dunkelheit von imaginären Kreaturen erschreckt wird, entfacht die Vorstellung und das Verlangen, mehr über das Kanal Museum in Paris zu erfahren. Und endlich die Antwort zu der Frage zu finden: Warum zieht es so viele Besucher an?

Die Geschichte des Museums

Die Geschichte des Pariser Kanal Museums beginnt in der Ära von König Philippe Auguste, der beauftragte, ein unterirdisches Evakuierungssystem zu erstellen, benötigt auf Grund von vielen Kriegen und feindlichen Attacken. Das System hat sich stetig weiterentwickelt und wurde letztendlich zu einem Abwassersystem, gedacht zur Verbesserung der Pariser Hygienebedingungen. Alle Fäkalabfälle wurden nun in den Untergrund abgeladen. Es war nicht einfach nur eine simple Rinne, es entwickelte sich in ein ganzes Abwassersystem.

Das Pariser Abwassersystem besteht aus fast 2397 km von Labyrinthen und Tunneln. Es ist schwer zu glauben, aber dieses System ist fast wie eine weitere Stadt, die direkt unter den Parisern lebt!

Es wird geraten einen professionellen Reiseleiter bei einem Besuch des Pariser Kanal Museums zu nutzen. Ein Reiseleiter in Paris wird Ihnen auf Ihrem Weg von großer Hilfe sein. Sie können sich für individuelle oder Paar Touren anmelden, oder um Geld zu sparen, einer Gruppe von 10-20 Leuten anschließen. Bitte beachten Sie, dass die Kosten des Ausfluges von ihrer Aufenthaltszeit und der gewünschten Sprache Ihres Reiseleiters abhängig sind. Auf jeden Fall lohnt sich eine Tour dieses Museums mit einem Reiseführer.

Der seltsamste Ort für ein romantisches Date – Ein Abwasserloch!

Wie wäre es mit einem Date an solch einem anderen und bizarren Ort? Es gibt viele verschiedene Orte in Paris aber die Atmosphäre des außergewöhnlichen Kanal Museums nimmt Sie mit in eine fantastische Welt, die Ihre Vorstellungskraft mit einer Landschaft füllt, die Sie an Batmanfilme erinnert. Erinnern Sie sich an Batman`s schlimmsten Feind, den Pinguin, der Gothams Abwassersystem zu seinem Vorteil nutzt? Ein anderes, gutes Beispiel ist die Szene aus der Underworld Saga, in der Vampire mit Werwölfen miteinander kämpfen. Oder vielleicht Darstellungen aus Victor Hugo`s Les Misérables.

Das Pariser Kanal Museum zu besuchen ist ein echtes Abenteuer! Als erstes müssen Sie sich an das Licht gewöhnen. Es ist dunkler als normalerweise. Als nächstes werden Sie Zeuge eines voll funktionsfähigen Abwasserbeseitigungssystems, das eine ganze Stadt, wie ein Kreislaufsystem, aufrecht erhält. Der Geruch wird, selbstverständlich, nicht angenehm sein, aber ist erträglich. Es riecht wie Ammoniak und Schwefelsalz, was vielleicht irritierend für Menschen mit sensiblen Geruchsnerven sein kann.

 

Es gibt einen Mechanismus, eine riesige Stahlkugel - ähnlich wie die Kugel, der Indiana Jones in dem Film ausweichen musste, während er auf der Suche nach Schätzen war - die zeigt, wie groß der Aufbau des Kanal Museums ist. Die Funktion dieser riesigen Kugel ist es, die Abwassertunnel zu reinigen und den Dreck von den Wänden zu entfernen. Sie wird durch das durch die Rohre fließende Wasser in Bewegung gesetzt. Es ist faszinierend!

Zu sehende Dinge in der Tiefe des Pariser Kanal Museums

Eine Tour durch das Kanal Museum dauert ca. eine Stunde. Es gibt ein paar Galerien, jede hat ihre eigene Geschichte zu erzählen.

  • Die Victor Turgot Galerie: Zeigt einen speziellen Container, der die größten Abfallstücke bewegt.
  • Die Pierre Emmanuel Bruneseau Gallerie: Demonstriert das Boot, das den Transport der größten Abfallstücke durch die längsten Tunnel des Systems navigiert.
  • Duleau Passage: Befindet sich in dem Gebiet der Militärschule und nahe des Eiffelturms.
  • Die Eugene Belgrand Gallerie: Zeigt den Weg, wie sich das Wasser durch das Netzwerk der Tunnel verbreitet und erzählt die Geschichte der Hygiene von Paris.
  • Die Adolphe Mille Gallerie: Zeigt die Art der Maschine, die die Waggons mit Abfall zieht.

Wann zum Pariser Kanal Museum und wie herumkommen?

Auf Grund von Vertrauensproblemen zögern Besucher oft einen persönlichen Reiseführer zu nutzen. Bevor Sie einen Reiseführer anheuern, können Sie ihn nach seiner Zulassung fragen, die alle Reiseführer in der Abteilung für Tourismus bekommen, um legal arbeiten zu dürfen. Um diese Zulassung zu erwerben, müssen sie einen Ausbildungsnachweis, Aufzeichnungen von körperlichen Untersuchungen vorweisen, ihr kulturelles Wissen zeigen und andere bestimmte Kriterien erfüllen. Also müssen Sie keinen Sorgen haben, wenn sie einen privaten Reiseführer buchen, um das Pariser Kanal Museum zu besichtigen.

Das Museum ist Donnerstags und Freitags geschlossen. Es schließt außerdem an zwei Wochen im Januar zur Wartung. Davon abgesehen ist das Museum von Mai bis September, von 11-17 Uhr geöffnet und von Oktober bis April von 11-16 Uhr.

Ein letzter, interessanter Fakt, den Sie während Ihres Besuches im Pariser Kanal Museum lernen werden, ist das die Stadtbewohner, den Kanalsystem-Wartungs-Service anrufen können, um nach verlorenen und gefunden Sachen zu fragen. Die Statistik besagt, dass 80% von 2500 jährlichen Anrufern am Ende ihr persönliches Eigentum wiederfinden.

Wie Victor Hugo in Les Misérables schrieb „ Paris hat ein weiteres Paris unter sich selbst; ein Paris von Kanälen; das seine Straßen hat, seine Kreuzungen, seine Plätze, Seine Sackgassen, seine Arterien und seinen Umlauf...“ und all das erwartet Sie.

Also, würden Sie sich wagen das Pariser Kanal Museum zu besuchen?

 

 

Vorigen Artikel lesen Vergnügungsparks, die Ihre Kinder umwerfen würden

Nachsten Artikel lesen Einzigartige Wege, auf einer Afrika Safari Geld zu sparen

Kommentare (0)
You
Please, login or register to leave a comment
Ungültige E-Mail-Adresse
Ungültiges Passwort
Ich bin ein Tourist
Ich bin ein Stadtführer
Wählen Sie, wer Sie sind
Ungültiger Vorname
Ungültiger Nachname
Ungültige E-Mail-Adresse
Ungültiges Passwort
You must accept the terms of use!
Ich bin ein Tourist
Ich bin ein Stadtführer
Wählen Sie, wer Sie sind
Ungültige E-Mail-Adresse
You must accept the terms of use!
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. Sie erhalten dann einen Link, um ein neues Passwort anzulegen
Fehler
Ungültiger Captcha-Code
Schließen