Kategorien

Game of Guides: Wie ein Konto zu erstellen, Teil 1

Game of Guides: Wie ein Konto zu erstellen, Teil 1
12.04.2016

Um bei Touristen Interesse zu wecken und Anfragen zu bekommen, sollte man richtig an die Gestaltung eigenes Profilaccounts gehen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie man mit seinem Account Dienste am attraktivsten anbieten kann.

Als Beispiel nehmen wir die Filmfigur von John Snow aus „Game of Thrones“ mit erfundenen Wanderungen durch Sieben Königsreiche.

Fotoauswahl

Das Profilbild sorgt für den Gesamtausdruck Ihres Profils, soll daher sehr sorgfältig ausgewählt werden. In unserem Service können Fotos aller Größen heruntergeladen werden, sie werden automatisch angepasst.

Profilbild Nr. 1. Voller Aktion

Profilbild Nr. 1. Voller Aktion

Das Foto, auf dem Reiseleiter gerade im Arbeitsmoment erwischt ist – besteigt den Berg, taucht ein, leitet eine Touristengruppe – ein vorteilhaftes Beispiel fürs Profilbild.

Allerdings hat es einen wesentlichen Nachteil – macht kaum Eindruck im Kleinformat. Andererseits, falls Tauchen bei Ihnen stets im Mittelpunkt steht, ein Tauchergesicht auf dem Foto wird vorzüglich aussehen.

Was aber dabei nicht einfach ist, den Aktionsmoment in guter Qualität aufzufangen.

Profilbild Nr. 2. In voller Ernst

Profilbild Nr. 2. In voller Ernst

Geben Sie sich nicht besonders an. Man versteht, dass Reiseleiterjob gewisse Gefahren und Risiken birgt, die meisten Menschen möchten aber gerne eine aufgeschlossene und kontaktfreudige Person auf dem Foto sehen.

Das Profilbild mit metallischem Augenglanz und nordischen Gesichtszügen ohne jegliche Mimik im Gesicht können zwar Interesse bei Ihrer potentiellen Geliebten wecken, nicht aber Ihren Touristen.

Profilbild Nr.3. Coverbild

Profilbild Nr.3. Coverbild

Geht ebenso nicht, wenn Reiseleiter statt seine Dienste zu verkaufen, wirbt sein Aussehen. Unser Service sollte man nicht mit der Ineternetkontaktbörse verwechseln. Wenn man schweißnass, mit Dreck bedeckt und hundemüde ist, zählt nur, wie gut der Reiseleiter seinen Mut behält und wie fein man die Gruppenstimmung spürt. Modekleidung und attraktive Gesichtszüge sind auch von Bedeutung, aber nicht ausschlaggebend.

Profilbild Nr. 4. Ein normaler Typ

Profilbild Nr. 4. Ein normaler Typ

Ein ideales Profilbild lässt den Charakter des Reiseleiters spüren. Bereits beim ersten Blick aufs Foto soll einem vorstellbar sein, gerne viele Stunden mit dieser Person unterwegs unter harten Bedingungen zu verbringen. Daher gilt, stellen Sie sich nicht an, bleiben Sie offen und kontaktfreudig.

Zusammenstellung eigener Profilbeschreibung

Außer dem Profilbild sollen persönliche Angaben ergänzt werden, damit Touristen einen Eindruck von Ihrer Erfahrung bekommen können.

Klicken Sie „Profil bearbeiten“ und achten Sie auf folgende Felder:

Zusammenstellung eigener Profilbeschreibung

1 – Persönliche Angaben.

2 – Städte und Länder, wo Sie sich einsetzen.

Im Feld «About» erzählen Sie von Ihnen. Im Idealfall soll man gleich nach dem Lesen Sie anschreiben wollen. Hier können Sie:

  • von Ihrer Erfahrung erzählen. Was haben Sie studiert, wo gearbeitet, aus welchen Gründen sind Sie die Tätigkeit als Reiseleiter angetreten sind. Was reizt Sie an Ihrem Beruf an? Dank diesen Informationen hinterlassen Sie nicht nur einen kompetenten Gesamteindruck, sondern auch eine Vorstellung von Ihnen als einer Persönlichkeit;
  • erzählen Sie, was Ihre Arbeitsweise auszeichnet, wie setzen Sie Akzente, was steht im Mittelpunkt Ihrer Touren ;
  • erzählen, wo liegen Schwerpunkte Ihrer Ausflüge . Sicher gibt es etwas, was Ihre Touren besonders macht. Wenn man nach einem Bergbegleiter sucht, legt man Wert auf den Schwerpunkt in den Beschreibungen.

Achten Sie aufs Feld «Place». Da tragen Sie alle Tourstädte. Wenn Sie sich in allen Städten des Landes einsetzen, geben Sie das Land an. Wenn man nach einem Reiseleiter aus einer der Städte dieser Liste sucht, stößt man dann auf Ihr Profil.

Passen Sie auf! Nach allen Profileinträgen, werden sie zuerst automatisch zur Moderation weitergeleitet. Innerhalb der nächsten 24 Stunden werden alle Angaben erneuert.

Private und öffentliche Angaben

Alle Profilangaben gelten entweder als privat oder öffentlich. Private Angaben dürfen nur Ihnen und der Webseite-Administration sichtbar sein, öffentliche stehen allen Nutzern zur Verfügung.

Private und öffentliche Angaben

1 – Persönliche Angaben.

2 – Öffentliche Angaben.

Im 2. Teil des Artikels erfahren Sie, wie man richtig Tour Beschreibungen zusammenstellt.

Fortsetzen

Kommentare (0)
You
Please, login or register to leave a comment
Ungültige E-Mail-Adresse
Ungültiges Passwort
Ich bin ein Tourist
Ich bin ein Stadtführer
Wählen Sie, wer Sie sind
Ungültiger Vorname
Ungültiger Nachname
Ungültige E-Mail-Adresse
Ungültiges Passwort
You must accept the terms of use!
Ich bin ein Tourist
Ich bin ein Stadtführer
Wählen Sie, wer Sie sind
Ungültige E-Mail-Adresse
You must accept the terms of use!
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. Sie erhalten dann einen Link, um ein neues Passwort anzulegen
Fehler
Ungültiger Captcha-Code
Schließen