Kategorien

Istanbul - vertraut und unbekannt zugleich

Wenn Sie zu einem kurzen Besuch in Istanbul sind, dann sagen wir Ihnen, wie Sie die wichtigsten Dinge in dieser Stadt abdecken können. Natürlich reicht einem neugierigen Reisenden ein kurzer Informationsbericht nicht aus, weshalb wir Ihnen empfehlen, sich an einen privaten Reiseleiter zu wenden, der gemeinsam mit Ihnen die gesamte unter Ihrer Teilnahme geplante Route durch die engen Gassen und riesigen Plätze abfährt dieser alten Stadt.

Gegründet von den alten Griechen im 7. Jahrhundert v. Chr., ist Istanbul die einzige Stadt der Welt, die gleichzeitig auf zwei Kontinenten liegt, es schaffte, die Hauptstadt von vier Imperien zu sein und den Geist von drei Religionen aufzunehmen. Viele Sehenswürdigkeiten der griechischen, römischen, byzantinischen und natürlich der osmanischen Zeit sind hier erhalten geblieben, während Istanbul eine riesige moderne Stadt ist, die sogar nach offiziellen Angaben 15 Millionen Einwohner hat, aber offiziell nicht erreicht wird 20 Millionen leben hier. 

Das Territorium von Istanbul umfasst mehr als 5.000 Quadratkilometer, daher ist es nicht verwunderlich, dass man sich in dieser byzantinischen Stadt sehr leicht verirrt. Wenn Sie zum ersten Mal nach Istanbul kommen, dann sind die bequemsten Orte zum Verweilen und Erkunden der Sehenswürdigkeiten das Viertel Sultan Ahmed, Beyoglu und das an der asiatischen Küste gelegene Kadikoy, obwohl letzteres etwas abgelegen zu sein scheint, Flussbusse fahren regelmäßig von seinem Pier zur Galata- Brücke ab, so dass Sie von dort aus leicht in jeden Teil des historischen Zentrums gelangen. Die Bootsfahrt dauert etwa 20 Minuten und kostet weniger als 1 Euro, und jeder dieser Bereiche ist leicht mit direkten Bussen vom neuen Flughafen Istanbul erreichbar, die Fahrt dauert etwa 60 Minuten.

Jeder lokale private Reiseleiter wird Ihnen sagen, dass der Sultan-Ahmed-Platz der beste Ort ist, um mit der Erkundung der Stadt zu beginnen. Hier ist die Dichte an Hauptattraktionen im Zentrum am höchsten und Sie können alle wichtigen Dinge schnell genug umgehen! 

Wenn Sie für ein oder zwei Tage nach Istanbul reisen, ist es auch ideal, ein Hotel in der Nähe des Platzes zu wählen. Seltsamerweise sind sie hier relativ günstig. Es wird angenommen, dass das Abend- und Nachtleben in der Gegend von Sultan Ahmed nicht das vielfältigste ist, aber das bedeutet nicht, dass es abends nichts zu tun gibt. Wie überall in Istanbul gibt es eine große Anzahl von Cafés, Restaurants und Shisha-Clubs für jeden Geschmack und Geldbeutel. Darüber hinaus können Sie mit der Straßenbahn T1 oder der U-Bahn in die Nähe des Bayazet-Platzes fahren und sich leicht an allen wichtigen Orten der Stadt auf der europäischen Seite wiederfinden.

 

Napoleon Bonaparte: „Wenn die Erde ein einziger Staat wäre, wäre Istanbul ihre Hauptstadt“

 

Die Hagia Sophia

Ein Muss in Istanbul ist die Hagia Sophia, sie wurde 537 n. Chr. in einer Rekordzeit von 5 Jahren erbaut und es wird gesagt, dass ihr Bau ein dreijähriges Budget des gesamten Byzantinischen Reiches in Anspruch nahm. Im Laufe ihrer Geschichte und unter vielen Herrschern ist die Hagia Sophia ein Kultort für die Stadt und die ganze Welt geblieben. Fast 1000 Jahre lang diente sie als patriarchalischer Haupttempel von Konstantinopel, schaffte es, eine katholische Basilika zu werden, und nach der blutigen Eroberung der Stadt durch die Osmanen verbrachte sie fast 500 Jahre im stabilen Status der wichtigsten Moschee. 

Es ist seltsam, aber interessant, dass die Osmanen, die die Stadt eroberten, die christlichen Fresken und Mosaike an ihren Wänden nicht zerstörten, sondern sie einfach mit Gips bedeckten, wodurch ein bedeutender Teil von ihnen bis heute perfekt erhalten ist. Seit 1935 fungierte die Hagia Sophia für die nächsten 80 Jahre im Status eines historischen Museums, die alten Bilder und Fresken wurden gereinigt und jeder konnte sie jederzeit bewundern.

Dies dauerte nur bis 2020, als mit der Rückkehr des früheren Status einer Moschee nach Sofia die Bilder christlicher Heiliger wieder vor Besuchern verborgen wurden…. von allen. Trotzdem ist die Hagia Sophia trotz der versteckten Fresken weiterhin die wichtigste und schönste Perle des modernen Istanbul und das Symbol des goldenen Zeitalters von Byzanz!

Die Blaue Moschee

Vor der Hagia Sophia befindet sich die Sultan-Ahmed-Moschee, die oft als Blaue Moschee bezeichnet wird. Es ist buchstäblich dreihundert Meter von der Hagia Sophia entfernt, daher ist es sehr praktisch, sie im Rahmen eines Besuchs mit einem lokalen persönlichen Reiseleiter zu sehen, der Sie ausführlich über die Bedeutung aller architektonischen Elemente und des Dekors dieser herausragenden Gebäude informiert Gebäude!

Die Blaue Moschee gilt als die bedeutendste unter allen Moscheen in Istanbul und als herausragendes Denkmal der osmanischen Architektur. Ihr Bau wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts von Sultan Ahmed I. initiiert, er wollte auf diese Weise die Hagia Sophia übertreffen und seine durch militärische Niederlagen verwöhnte eigene Autorität stärken. Nach der alten Tradition der Sultane war die Finanzierung des Baus von Moscheen auf militärische Beute zurückzuführen, aber da die Truppen des Sultans auf dem Schlachtfeld kein Glück hatten, musste er ziemlich tief in seine eindringen, um den Schrein fertigzustellen eigene Schatzkammer.

Die Blaue Moschee ist eine der wenigen auf der Welt, die 6 Minarette hat! Sie sagen, als der Sultan den Architekten beauftragte, eine Moschee zu bauen, habe der Architekt, der damals schon sehr alt und schwerhörig war, das Wort „sechs“ und „gold“ verwechselt, weil diese Wörter im Türkischen in der Aussprache sehr ähnlich sind "Alty" und "Altyn", er dachte, der Sultan wollte 6 Minarette für diese Moschee ... Der Sultan musste den bald ausbrechenden Skandal mit Mekka versöhnen, da zu dieser Zeit nur die maximale Anzahl von Minaretten möglich war - 6, so finanzierte der türkische Sultan aus seiner Schatzkiste auch den Bau eines weiteren Minaretts in Mekka.

Der Name "Blau" wurde für diese Moschee wegen der Zehntausenden von weißen und blauen Fliesen, die für die Innenausstattung verwendet wurden, festgelegt. Besondere Aufmerksamkeit verdient während des Besuchs der aus einem einzigen Stück Marmor gemeißelte Mihrab, in dem sich ein eigens aus Mekka mitgebrachter schwarzer Stein befindet.

Konstantinopel Hippodroms

Nächster Halt am Sultan-Ahmet-Platz! Sie verlassen die Blaue Moschee und betreten den langen, länglichen Sultan-Ahmet-Platz. Tatsächlich befindet sich zwischen der Hagia Sophia und der Blauen Moschee, aber etwas abseits, auch der Sultan-Ahmet-Platz - das ist seine ungewöhnliche Form. Dieser Platz befindet sich auf dem Gelände des ehemaligen römischen Hippodroms. Der Bau des Hippodroms wurde im 3. Jahrhundert n. Chr. vom römischen Kaiser Septimius Severus begonnen und unter Konstantin dem Großen vollendet. Seit seiner Erbauung ist das Hippodrom eines der wichtigsten Bauwerke von Konstantinopel. In seinen besten Zeiten konnte er bis zu 100.000 Menschen aufnehmen, und heute sind auf seinem Territorium nicht nur die Form des Platzes, sondern auch eine Reihe antiker Denkmäler erhalten geblieben, unter denen der ägyptische Obelisk besondere Aufmerksamkeit verdient, weil er erinnert an die einstige Pracht der riesigen römischen Arena. 

Dies ist vielleicht die älteste von Menschenhand geschaffene Form im gesamten Gebiet von Istanbul, sie stammt aus dem 16. Jahrhundert vor Christus. Früher schmückte dieser Obelisk den ägyptischen Amun-Ra-Tempel in Theben, aber im vierten Jahrhundert wurde er dank der Bemühungen von Kaiser Theodosius nach Konstantinopel gebracht. Die Höhe des Obelisken beträgt etwa 20 m, und etwa 7 m mehr gehören zum Sockel, der Szenen aus dem Leben von Theodosius darstellt. Es ist bemerkenswert, dass der Obelisk ursprünglich fast doppelt so hoch war, aber während des Transports in zwei fast gleiche Teile zerbrach, weshalb nur einer dieser Teile im Hippodrom in Istanbul installiert wurde.

Die Schlangensäule

Und hier ist noch eine interessante Sehenswürdigkeit auf dem Platz – das ist die Schlangensäule – diese Säule ist berüchtigt dafür, dass sie von den Griechen aus den Bronzeschilden der gefallenen persischen Soldaten in einer der größten Landschlachten der Greco- Perserkriege, die 479 v. Chr. an den Hängen des Berges Kiteron in der Nähe der kleinen Stadt Plataea in Böotien stattfanden. Jahrhundertelang schmückte diese Säule eines der wichtigsten antiken Heiligtümer in Delphi, bis Kaiser Konstantin der Große befahl, sie in seine neue Hauptstadt zu transportieren und sie im Hippodrom von Konstantinopel aufzustellen. Einst war die Säule auch mit drei bronzenen Schlangenköpfen gekrönt, aber einer von ihnen verschwand spurlos, der zweite befindet sich im Archäologischen Museum von Istanbul und der dritte im British Museum. Übrigens ist eines der dekorativen Elemente des Hippodroms von Konstantinopel sogar in Venedig zu finden - die berühmte Quadriga schmückte Jahrhunderte lang den Markusdom und wurde vor relativ kurzer Zeit durch eine Nachbildung ersetzt! Es wurde von den Kreuzfahrern unter der Führung von Doge herausgenommen Enrico Dandolo nach der Eroberung von Konstantinopel im Jahr 1204. Es wird angenommen, dass dies das schönste Werk des berühmten antiken Bildhauers Lysippus ist und sein Alter mehr als 6300 Jahre beträgt.

In den folgenden Artikeln setzen Sie Ihre Bekanntschaft mit Istanbul und seinen Sehenswürdigkeiten fort.

Lesen Sie unsere vorherigen Artikel Die VAE sind ein Land der Kontraste

Lesen Sie unseren nächsten Artikel Eine Reise nach Nordmazedonien, Bulgarien und Griechenland

Kommentare (0)
You
Please, login or register to leave a comment
Falsche E-Mail
Falsches Passwort
Ich bin einen Tourist
Ich bin Reiseleiter
Bitte wählen Sie zuerst aus, wer Sie sind!
Falscher Vorname!
Falscher Nachname!
Falsche Email
Falsches Passwort!
You have to accept the terms of use!
Ich bin einen Tourist
Ich bin Reiseleiter
Bitte wählen Sie zuerst aus, wer Sie sind!
Falsche Email
You have to accept the terms of use!
Passwort vergessen? Bitte geben Sie ihre E-Mail-Adresse ein. Sie erhalten einen Link, um ein neues Passwort zu erstellen! (Überprüfen Sie das SPAM-Kästchen für den Fall ...)
Fehlermeldung hier!
Ungültiges Captcha!
schließen