Kategorien

Ukrainische Küche

Ukrainische Küche
09.09.2016

Gourmet- & Kochtour in die Ukraine

Kaum eine andere Nationalküche der Welt kann mit so viel Abwechslung, Geschmackskombinationen und Einzigartigkeit aufwarten wie die ukrainische Küche.

Es ist kein Geheimnis, dass die ukrainische Küche weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und bei Europäern und besonders den Slawen sehr beliebt ist. Gerichte wie der weltberühmte Borschtsch, Pieroggen (gefüllte Teigtaschen), gesalzener und geräucherter Salo (Speck), Halušky (Nocken) und viele mehr lassen keinen Gourmet unbeeindruckt. Ein weiterer Grund, warum Sie die ukrainische Küche im Land im Rahmen einer privaten Tour kosten sollten, ist, dass Sie an genau die Orte gelangen, an denen die Köche ihre ganz eigenen Rezepte verwenden, die oftmals von Generation zu Generation weitergereicht werden, sodass man in den Genuss einzigartiger Gaumenfreunden kommt.

Gourmet & Kochtourismus in die Ukraine

Auf einer privaten Tour durch die typisch ukrainischen Restaurants wird Ihnen ihr privater Stadtführer sicherlich erzählen, dass das Geheimnis des weltweiten Erfolgs der ukrainischen Küche hauptsächlich in ihrer Einzigartigkeit zu finden ist, da sie im Gegensatz zu den meisten anderen Nationalküchen der Welt ihre endgültige Form Anfang des 19. Jahrhunderts bekam. Bis zu dieser Zeit unterschied sich die Küche der Ukraine aufgrund des schwierigen Aufbaus der Staatlichkeit und Identität als Nation nicht viel von der Küche Weißrusslands oder Polens. Allerdings verdankt sie genau diesem Umstand ihre einmalige charakteristische Eigenschaft: die beliebtesten Gerichte anderer Nationalitäten, die schon lange auch von Ukrainern genutzt wurden, wurden weiter ergänzt und verbessert, um den Bedürfnissen der Zeit und Gesellschaft gerecht zu werden. So kristallisierten sich die Hauptmerkmale heraus, die die Küche der Ukraine bis heute von allen anderen unterscheidet.

Den größten Einfluss auf die Nationalküche der Ukraine hatten natürlich die kulinarischen Traditionen der Alten Russen. Aber nach der langen Unterdrückung durch die Goldene Horde entwickelten sich die beiden ursprünglich verschwesterten kulinarischen Systeme in unterschiedliche Richtungen: in der russischen Küche wurden in den nördlichen Regionen aufgrund der komplexen Landwirtschaft und Viehhaltung die wesentlichen Gerichte der tatarischen Küche nicht übernommen, während in der ukrainischen Küche diese Gerichte eine ganz eigene Interpretation erfuhren und auf dieser Basis weitere, gänzlich neue Gerichte hervorgebracht wurden. Auf einer privaten gastronomischen Tour erfahren Reisende, dass Wissenschaftler die Variationen eines Gerichts in den verschiedenen Regionen der Ukraine damit erklären, dass die vom Einmarsch der Mongolen und Tartaren weniger betroffenen Gegenden unter größerem Einfluss europäischer Traditionen standen, wie z.B. der ungarischen, griechischen und deutschen Küche.

Ukrainische Gerichte

Trotz einiger Unterschiede basieren die Rezepte der traditionellen ukrainischen Küche auf den gleichen Grundzutaten: Wurzelgemüse, das wunderbar im fruchtbaren Boden gedeiht (Rüben, Möhren und Kartoffeln), Gemüse (Paprika, Kohl und Zwiebeln), sowie oftmals verwendete Pilze, Beeren und Früchte. In Fleischgerichten der Ukraine wird zumeist Schwein verarbeitet, und der weltberühmte Salo hat sich zu Recht seinen Platz als Nationalgericht verdient. In Osteuropa gibt es schon seit vielen Jahren Witze aller Art über die Liebe der Ukrainer zu ihrem Salo (jeder private Stadtführer hat Dutzende dieser Witze im Repertoire). Die Ukrainer selbst nehmen dies gar nicht übel, im Gegenteil, sie unterstützen diese Tradition sogar sehr. Die Leute verstehen Salo nicht nur als Lebensmittel, sondern schon seit der Antike war dieses Gericht ein Symbol von Reichtum, Stolz und Familienwohlstand. Nicht weniger bekannt sind Witze über das ukrainische Nationalgetränk Horilka, das ebenso wie Salo zu einem Symbol der traditionellen Küche wurde. Jede Familie hat ihre eigenen Rezepte für Horilka und Nastoika (Likör), die sorgfältig aufbewahrt und von Generation zu Generation weitergereicht werden. Mit etwas Glück kann ein privater Stadtführer eine private Tour in einem der winzigen Familienrestaurants arrangieren, wo die Wirte noch immer die Rezepte ihrer Vorfahren zubereiten und nach traditionellen Methoden vergangener Jahrhunderte kochen.

Nationalküche der Ukraine

Die Zubereitungsmethoden der Ukraine entstammen dem einfachen Landleben, wo die wichtigste Voraussetzung war, dass das Essen leicht zu kochen war und viel Energie lieferte, um den Körper mit ausreichend Kraft und Ausdauer für die Arbeit zu versorgen. Ein in der Ukraine weit verbreitetes Gericht ist Porridge in allen Variationen, z.B. mit Kürbis und Hirse oder Maismehl und Milch. Nicht weniger wichtig ist Gebäck, das täglich von den Frauen hergestellt wird, weil Arbeiter jeden Tag Brot, Brötchen und Pampushki (Knoblauchkrapfen) mit ins Feld nahmen.

Keine private Tour und keine einzige Geschichte eines privaten Stadtführers ohne den König der traditionellen Küche, des Nationalgerichts Borschtsch. Rezepte für Borschtsch variieren je nach Region in der Ukraine, aber die wesentlichen Bestandteile bleiben dieselben: Rote Beete, Möhren, Tomaten und Zwiebeln verleihen dem Gericht seine kräftige Farbe. Kohl, Petersilie, Kartoffeln, Bohnen und Sommerkürbis geben Substanz, und saure Äpfel unterstreichen und komplementieren die Süße des Gemüses. Das Resultat ist eine dicke, herzhafte Suppe mit delikater Konsistenz und einer Vielfalt an unbeschreiblichen Aromen. Für Teilnehmer von privaten Touren ist es interessant zu hören, dass echter ukrainischer Borschtsch mindestens einen Tag lang ziehen muss, um sein volles Aroma zu entfalten, und jeder private Stadtführer wird Ihnen erzählen, dass in einem korrekt zubereiteten Borschtsch ein Löffel senkrecht stehen bleiben muss.

Traditionelle Küche der Ukraine

Der Borschtsch teilt sich den kulinarischen Thron der Ukraine mit einem anderen traditionellen Gericht, Pieroggen oder Varenyky. Diese kleinen, halbrunden oder dreieckigen gekochten Teigtaschen mit verschiedenen Füllungen sind bei Gourmets rund um die Welt hoch angesehen. Die einfache Zubereitung und die Möglichkeit, mit verschiedenen Füllungen zu experimentieren, machten Pieroggen nicht nur zu einem Symbol der ukrainischen Küche, sondern gab ihnen auch einen festen Platz in der nationalen Folklore und Literatur.

Zu den traditionellen Getränken der ukrainischen Küche gehören alle Arten von Kwas und Kompot (Fruchtgetränk). Aus traditionellen Rezepten hergestellt, sind sie hervorragende Durstlöscher und somit auch sehr förderlich für die Gesundheit.

Kein Reisender bleibt von der ukrainischen Küche, einmal probiert, unbeeindruckt: mit Knoblauch gefüllte Pampushki, Halušky in Sahnesauce, Braten mit Kartoffeln, gefüllte Fleischröllchen (Kruchenyky), saftige Holubtsi (Kohlrouladen), Buzhenina (mit Knoblauch gespickter Schinkenbraten), Salo, Borschtsch und Pieroggen sind vielleicht nicht so elegant wie die berühmte französische Haute-Cuisine, stehen aber mit ihrem kräftigen Geschmack und Aroma, der Zutatenkombination und den Zubereitungsweisen anderen Nationalküchen in nichts nach. Viele private Stadtführer sind der Überzeugung, dass das Geheimnis des unglaublichen Erfolgs dieser doch eher sehr einfachen Gerichte darin liegt, dass die Ukrainer einfach sehr gerne essen. Deshalb werden die Speisen mit viel Freude zubereitet, und Gäste sind immer gerne gesehen. Heute sind die kulinarischen Traditionen der Ukrainer ein Symbol der Gastfreundschaft des Landes. Das Kulturerbe einer Nation besteht nicht nur aus Monumenten, Architektur und Folklore, auch die nationale Küche bietet Einblicke in die Mentalität der Einheimischen und hilft dabei, die verschiedenen Phasen der historischen Entwicklung zu verstehen und mehr über ihre Vergangenheit zu lernen.

 


Vorigen Artikel lesen Eine gastronomische Reise durch Deutschland

Nachsten Artikel lesen Die erste Mobile App zur Suche von Stadtführern!

Kommentare (0)
You
Please, login or register to leave a comment
Ungültige E-Mail-Adresse
Ungültiges Passwort
Ich bin ein Tourist
Ich bin ein Stadtführer
Wählen Sie, wer Sie sind
Ungültiger Vorname
Ungültiger Nachname
Ungültige E-Mail-Adresse
Ungültiges Passwort
You must accept the terms of use!
Ich bin ein Tourist
Ich bin ein Stadtführer
Wählen Sie, wer Sie sind
Ungültige E-Mail-Adresse
You must accept the terms of use!
Passwort vergessen? Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an. Sie erhalten dann einen Link, um ein neues Passwort anzulegen
Fehler
Ungültiger Captcha-Code
Schließen